Beenz

Bahnhof (zur Zeit außer Betrieb);
Strecke:
Löwenberg (Mark) - Templin - Prenzlau
Empfangsgebäude mit Stellwerksanbau Stellwerk oder Schrankenposten (?)(Richtung Templin)
in Privatbesitz: das Bahnwohnhaus rechts vom Dienstgebäude Blick in Richtung Prenzlau
Das Kreuzungsgleis war bereits im Mai 2000 gesperrt,
im Vordergrund die typischen Lichtsignale eines EZMG_Stellwerkes
hier die Ausfahrsignale in Richtung Templin
Beenz ist ein ganz kleines Dorf zwischen Templin und Prenzlau.
Nachdem im Mai 2000 der Zugverkehr eingestellt wurde, ist der Bahnhof außer Betrieb. Zuletzt fungierte er quasi nur noch als Zugfolgestelle, denn eine Zugkreuzung / Überholung war hier nicht mehr möglich, da das Gleis 2 bereits längere Zeit gesperrt war.
Sicherungstechnik gibt es hier in Form des EZMG-Stellwerkes sowjetischer Bauart. Diese Stellwerke sind auf dieser Strecke häufiger vertreten. Die Signale sind abgeschaltet, obwohl die Strecke nicht stillgelegt ist.