Beenz

ehemaliger Bahnhof in Brandenburg
 
Strecke: Löwenberg (Mark) - Templin Stadt - Prenzlau
 
Beenz ist ein ganz kleines Dorf zwischen Templin und Prenzlau.
Der kleine Bahnhof liegt am Dorfrand. Nachdem im Jahr 2000 der SPNV abbestellt wurde, blieb die Strecke noch mehrere Jahre baulich erhalten und wurde teilweise als Draisinenbahn genutzt. In Beenz konnte man Draisinen ausleihen. Nach 2010 ließ der Eigentümer vmtl. aus Geldmangel leider die Schienen und Kleineisen demontieren, Schwellen und Schotter wurden nicht entfernt. Somit ist die Strecke für die Zukunft verloren.
In Beenz wurde der Bahnbetrieb durch ein sowjetisches Stellwerk der Bauart EZMG gestuert. Einige Jahre vor der Abbestellung des SPNV waren Zugkreuzungen wegen der Sperrung des Kreuzungsgleises jedoch nicht mehr möglich.
 
2002
Empfangsgebäude mit Stellwerksanbau, weiter rechts ein Nebengebäude
 
An der ehem. Bahnhofseinfahrt aus Richtung Templin ein ehem. Stellwerk aus der Zeit der mechanischen Sicherungstechnik.
 
Bahnwohnhaus in Privatbesitz
 
Blick in Richtung Prenzlau
 
Ausfahrsignale in Richtung Templin
 
2010
ehem. Stationsgebäude mit dem Stellwerksanbau
 
der Draisinenparkplatz
 
externe Bilder: