Barsikow

ehemaliger Bahnhof in Brandenburg
 
Strecken:
  • Neustadt (Dosse) - Neuruppin - Herzberg (Mark)
  • Abzweig Köritz - Barsikow
Der ehemalige Bahnhof kreuzte die B 5 in Bückwitz Ausbau, östlich von Neustadt (Dosse). Der Ort Barsikow liegt weiter östlich. In Barsikow mündete die 5,4 km kurze Verbindungsstrecke von der Brandenburgischen Städtebahn ein. Sie diente einst für durchgehende Züge Rathenow - Neuruppin und zu Dampflokzeiten für Drehfahrten Neustadt - Köritz - Barsikow - Neustadt.
Als erstes wurde das Stw W2 (Richtung Neuruppin) außer Betrieb genommen. Das ehem. Einfahrsignal H und das Ausfahrsignal F (Neuruppiner Seite) wurden dauerhaft in Fahrtstellung gebracht, die Einfahrweiche wurde ortsbedient. 1995 wurden der Verkehrshalt abbestellt und die Signale D, F, G und H ungültig gemacht und abgebaut und das Gleis 2 gesperrt. Später wurden die Reste des Stationsgebäudes und das Stellwerk abgerissen. 1996 wurde die Strecke nach Abzw Köritz stillgelegt. Aus der Abzweigstelle wurde eine Deckungsstelle mit Haltepunkt. Laut Unterlage der Bahn aus 1996 (La) sollten eigentlich alle Hauptsignale außer Betrieb sein. Bei einer Mitfahrt mit dem Triebwagen der PEG im Oktober 2000 und bei meinem Besuch im September 2002 waren die Signale A und C noch in Betrieb, also eine Deckungsstelle und kein Schrankenposten!
Dieser Zustand blieb bis zum Umbau der alten mechanischen Schranken in eine moderne zugbediente BÜ-Sicherungsanlage bestehen, zum Schluss vmtl. nur noch als Bedarfs-Schrankenposten, wenn mal ein Zug fuhr.
 
2002
das ehemalige Stellwerk B1
 
externe Bilder: