Bad Freienwalde (Oder)

Bahnhof in Brandenburg
 
Strecken:
  • Eberswalde - Wriezen - Werbig
  • Angermünde - Bad Freienwalde (Oder)
  • Bad Freienwalde (Oder) - Hohenwutzen - Zehden (Oder)/Cedynia
Bad Freienwalde liegt nordöstlich von Berlin in der Nähe der Oder.
Vom Bahnhof zweigten einmal zwei weitere Strecken ab: bis 1967 die Kleinbahn nach Hohenwutzen (- Zehden) und bis 1997 die Nebenbahn nach Angermünde, auf der der Verkehr bereits 1995 abbestellt wurde. Beide Strecken sind demontiert.
Ab 1950 wurde der Kleinbahnhof (Gebäude heute noch vorhanden) der Strecke nach Zehden geschlossen und die Kleinbahn in den heutigen Bahnhof geführt.
Am Südende des Bahnhofs steht noch ein weiteres ehem. Stellwerk (vermutlich W3?). An der Brücke der Hochstraße befinden sich die Ruinen des abgebrannten Lokschuppens.
Heute ist der Bahnhof nur noch ein Durchgangsbahnhof, dessen Personenverkehrsanlagen vor einigen Jahren saniert und die meisten Gleise zurückgebaut wurden. Die Züge verkehren im Stundentakt. 2019 wurde das Empfangsgebäude saniert und befindet sich m.W. im Besitz der Stadt. 2020 wurde noch einmal viel gebaut, der Bahnhof bekam ein elektronisches Stellwerk, das an das ESTW Küstrin-Kietz angeschlossen wurde.
Eine interessante Zusammenfassung der Geschichte des Bahnhofs findet man auf Wikipedia.
 
vmtl. 2002
Empfangsgebäude - Straßenseite
 
Gleisseite
 
bis 2020 Stw B1, jetzt unbesetzt.
Vielleicht findet sich ja ein Käufer bevor es abgerissen wird?!
 
ehem. Stw W1
 
wahrscheinlich das erste Stellwerk (schräg über den BÜ gegenüber dem vom oberen Bild)
 
Güterboden
 
Blick vom heutigen Bahnsteig 1b zum davorliegenden Bahnsteig 1a und den ehemaligen Bahnsteig 2/3.
 
Blick in Richtung Eberswalde und einst nach rechts abzweigend nach Angermünde und Zehden.
 
2003
 
Blick in Richtung Wriezen
 
erhöhter Bahnsteig
 
links ehem. Bahnsteig 2/3; Blick in Richtung Wriezen
 
externe Bilder: