Crivitz

Bahnhof;
Strecke:
Schwerin - Parchim
Empfangsgebäude (Gleisseite) ... rechts daneben die ehem Güterabfertigung mit Güterboden
Die alte, verwinkelte mecklenburgische Kleinstadt liegt auf halbem Wege zwischen Parchim und Schwerin.
Der Bahnhof befindet sich am Rande der Stadt und ist planmäßiger Kreuzungsbahnhof der Züge der MecklenburgBahn. Auch hier gibt es keinen Güterverkehr mehr. Die meisten Gleisanlagen dafür wurden stillgelegt oder abgebaut. Ein mechanisches Stellwerk im Empfangsgebäude sichert den Zugbetrieb ab. Es genügt einfachen Nebenbahnanforderungen. Neben den beiden Einfahrsignalen mit elektrischen Vorsignalen gibt es nur 2 Gruppenausfahrsignale - eines je Richtung.
Das Empfangsgebäude wird derzeit durch einen Gastwirt und die DB Netz AG genutzt. Der Fahrdienstleiter verkauft hier auch Fahrkarten.