Feldberg (Meckl)

Bahnhof in Mecklenburg
 
Strecke: Thurow (Meckl) - Feldberg (Meckl)
 
Feldberg ist eine kleine Stadt mit 4.400 Bürgern zwischen Neustrelitz und Prenzlau und Namensgeber für den Naturpark Feldberger Seenlandschaft. Um Feldberg herum gibt es viele Hügel, Seen und dunkle Wälder, die zur Erholung einladen - inzwischen ein richtiges Touristenziel.
Seit Mai 2000 ist Feldberg leider nicht mehr mit der Bahn erreichbar, trotz Bürgerprotestes und relativ annehmbarer Fahrgastzahlen, die durch die OME gesteigert werden konnten. Offiziell musste der angeblich sehr schlechte Zustand der Strecke für die Stilllegung herhalten. Anstatt den Verkehr als Land als Auftraggber abzubestellen, hätte es sich für eine Sanierung der Strecke einsetzen sollen, damit diese Urlaubsgegend mit dem Zug erreichbar bleibt! Eine Erreichbarkeit per Bahn zumindest in der Saison sehr heute mehr als vor 20 Jahren wünschenswert, zumal Neustrelitz von Berlin aus sehr gut im Stundentakt erreichbar ist. Seit mehreren Jahren befindet sich die Strecke im Eigentum des privaten Infrastrukturbetreibers ELS.
Der Bahnhof befindet sich am westlichen Stadtrand.
 
2002
Empfangsgebäude
 
 
Der ehemalige Wasserturm wurde zum Wohnhaus umgebaut.
 
Er steht am Streckenende.
 
 
externe Bilder: