Ganzlin

Bahnhof (unbesetzt);
Strecken:
1. Meyenburg - Karow (Meckl) - Güstrow (seit Dez 2000 Betriebsruhe),
2. Ganzlin - Röbel (Meckl) (seit Dez 2000 Betriebsruhe)
Empfangsgebäude, Triebwagen der PEG (August 2000 schnell aus dem Autofenster heraus) ... im August 2002 (leider ohne Triebwagen)
... und im Februar 2005 das kleine Häuschen in der Bildmitte ist das Stellwerk W1;
gegenwärtig wird angebaut - von dem Besitzer des Wohnhauses daneben
Stellwerk B2 von innen (Bauart Stahmer) Stellwerk W1 (Bauart Einheit)
vor dem ehemaligen Wasserturm und der Rampe abgestellte Wagen des Röbeler Eisenbahnmuseums ... im Vordergrund ein G-Wagen, der für das Theater Vorpommern in Stralsund als Kulisse diente
die alte Brennerei

Ganzlin ist ein kleines Dorf direkt an der B 103 zwischen Meyenburg und Plau am See.
Der Bahnhof schlummert derzeit im Dornröschenschlaf, denn hier ruht der Betrieb seit Dezember 2000. Das Bahnhofsgebäude hat auch schon bessere Zeiten erlebt, derzeit steht es leer.
Das winzige Wärterstellwerk am Bahnübergang ist schon seit fast 10 Jahren nicht mehr besetzt. Für die Zugfahrten musste der Fahrdienstleiter hingehen, um die Schranken und den Bahnhofsblock zu bedienen. Zugkreuzungen dauerten daher mindestens 10 Minuten!

Ergänzung Februar 2005:
Seit Januar 2004 ist die Prignitzer Eisenbahn GmbH Eigentümer des Streckenabschnitts Meyenburg - Karow. 2004 fanden mehrere Zugfahrten statt. Dazu wurde zwischenzeitlich der Bahnhof zeitweise aus der Zugfolge ausgeschaltet.
Verkaufsverhandlungen zwischen der DB Netz und der Röbel/Müritz-Eisenbahn GmbH für die Strecke Ganzlin - Röbel blieben bisher erfolglos. Laut GM der Bahn wird die Strecke zum 01.03.2005 offiziell stillgelegt. Die Verkaufsverhandlungen bleiben davon unberührt. Derzeit ist die Strecke nicht befahrbar wegen technischer Mängel und betrieblich gesperrt.