Grevesmühlen
[up Platt: Kreihnsdörp oder Grevsmöhlen]

Bahnhof in Mecklenburg
 
Strecken:
  • Lübeck - Bad Kleinen - Güstrow - Pasewalk - Strasburg (Uckerm) (Meckl)
  • Grevesmühlen - Reppenhagen - Klütz (Meckl)
Die gut 10.000 Einwohner zählende ehemalige Landstadt liegt zwischen Lübeck und Wismar an der B 105 und wurde 1226 erstmals und 1262 erstmals urkundlich erwähnt.
Die Ehefrau des mecklenburgischen Schriftstellers Fritz Reuter, Luise [up Platt: Lowise], stammt aus Grevesmühlen.
Der Bahnhof befindet sich südlich der Altstadt. Das Empfangsgebäude wurde 2017 saniert.
 
2005
Empfangsgebäude (vor 2005; Foto: W. Flemming)
 
zum Verkauf stehendes Empfangsgebäude
mit einigen zerschlagenen Scheiben
(Foto: W. Flemming)
 
Empfangsgebäude im Nov. 2005
 
ungenutzter ehemaliger Bahnsteig 1
 
Zugang vom ehem. Bahnsteig 1 zum Personentunnel zu den Bahnsteigen 2 und 3
 
restaurierte Treppenüberdachung auf Bahnsteig 2/3
 
Stellwerk B1 in Richtung Lübeck vor 2005 (Foto: W. Flemming)
 
noch einmal das Stellwerk B1 im November 2005
 
Stellwerk W2 in Richtung Bad Kleinen
 
Wasserturm (Foto: W. Flemming)
 
ehemaliges Schrankenpostenhäuschen an der Abzweigung nach Klütz
 
 
externe Bilder: