Klein Grabow

Haltepunkt in Mecklenburg
(ursprünglich: Haltestelle)
 
Strecke: Meyenburg - Karow (Meckl) - Güstrow
 
Klein Grabow ist ein etwas abgelegener Haltepunkt zwischen der Orten Groß Grabow und Klein Grabow, den man nur über eine sehr schmale Kopfsteinpflasterstraße erreicht. Es gibt zwei Empfangsgebäude (wohl einzigartig für eine so kleine Betriebsstelle). Auf Grund der damaligen Erweiterung der Gleisanlagen und der ungünstigen Platzverhältnisse musste um 1907 ein neues Gebäude gebaut werden. Das erste wurde zum Wohnhaus, in dem in den 1990er Jahren ein Kollege wohnte, der vorübergehend in Krakow als Fahrdienstleiter arbeitete.
Das gesamte Gelände auf dem Bahnsteig ist in Privatbesitz. Die Empfangsgebäude sind inzwischen wieder bewohnt. Der Bahnsteig ist aber weiterhin nutzbar.
Der zugehörige BÜ südlich des Bahnsteigs war einmal der Posten 413 (seinerzeit eine zugbediente Haltlichtanlage mit Überwachung auf dem benachbarten Bahnhof Hoppenrade.
 
2002
ehemaliges erstes Empfangsgebäude
 
v.l.n.r.: ertses EG, Wohnhaus, zuletzt genutztes EG
 
 
externe Bilder: