Klueß
[ausgesprochen: Kluß (mit langem u); nicht Klüß]

Haltepunkt in Mecklenburg
(ehemalige Haltestelle)
 
   
Gleispläne
 
Kursbuchtabellen
                           
  1937/38     1951/52     1966/67        1973       1977/78       1982       1985/86     1988/89  
 
Strecke:   Meyenburg - Karow (Meckl) - Güstrow [Güstrow-Plauer Eisenbahn]
 
Das Dorf liegt einige Kilometer vor Güstrow am Waldrand.
Die Station mit dem niedrigen Fachwerkbau war sehr lange wichtig für den Güterverkehr. Hauptsächlich Getreide und Holz kennzeichneten das Frachtaufkommen. Zuletzt waren es kurzzeitig Schrott und Gas. Die Gleise für den Güterverkehr wurden inzwischen abgebaut und der Rest betrieblich gesperrt. Der Personenverkehr war bis zur Einstellung gering.
Sicherungstechnisch gab es eine zugbediente Halbschrankenanlage, die für Rangierzwecke mit Hilfseinschalttaste bedient werden konnte, vorhanden, sowie ortsbediente Weichen mit Riegelhandschlössern und ortsbediente Gleissperren. Die Haltlichtanlage wurde von Priemerwald Süd (Pws) überwacht. Seit der Stilllegung von Pws war die Überwachung beim Fdl Priemerburg. Nach Zuschaltung des Bahnhofs Priemerburg an das ESTW Güstrow wurde die Überwachung nach Hoppenrade verlegt. Inzwischen wurde die alte BÜ-Anlage durch eine moderne ersetzt.
Das Stationsgebäude ist seit vielen Jahren in Privatbesitz.
 
vmtl. 2002
Stationsgebäude
 
2017
 
derselbe Standort wie 2002
 
Der Bahnsteig wurde inzwischen eingekürzt.
 
Blick in Richtung Hoppenrade
 
... und Priemerburg mit dem ehemaligen Posten 419
 
externe Bilder:
 
 
© 11.02.2022