Neustrelitz Süd
(ehemalige Bezeichnung: Neustrelitz MFWE)

Bahnhof in Mecklenburg
 
Strecke: Buschhof [ehem. Prignitzer Eisenbahn - PE] - Mirow - Neustrelitz Süd - Thurow (Meckl) - Woldegk - Strasburg (Uckerm) [Mecklenburgische Friedrich-Wilhelm-Eisenbahn - MFWE] [6942]
 
Neustrelitz ist eine Stadt mit einer langen Geschichte. Früher einmal Sitz der Herzöge zu Mecklenburg-Strelitz (im ehemaligen Schloss).
Auch die Eisenbahn hat hier eine lange Geschichte. Einst Sitz der Verwaltung der Mecklenburgischen Friedrich-Wilhelm-Eisenbahn (MFWE) und des Reichsbahnamtes (Rba) Neustrelitz. Bis Mitte der 1990er Jahre gab es hier die Niederlassung Netz Neustrelitz der DB AG.
Neustrelitz Süd liegt parallel zum Hauptbahnhof und ist von diesem durch einen Bahnsteigtunnel und über den Bahnhofsvorplatz zu erreichen. Es gibt drei Bahnsteiggleise und weitere Kreuzungs- und Nebengleise, die heute aber nicht mehr alle benötigt und genutzt werden. Planmäßige Züge fahren hier nicht mehr.
Das schöne Empfangsgebäude wurde etwas restauriert.
Der Südbahnhof gehört inzwischen zum Infrastrukturbetreiber ELS
 
2002
ehemaliges Empfangsgebäude
 
 
Stellwerk B1 (dahinter Stw B2 vom Hbf)
 
ehemaliges Stellwerk W2 (Richtung Blankensee)
 
ehemaliger Lokschuppen der MFWE
 
 
externe Bilder: