Neustadt (Dosse) Städtebahnhof

Bahnhof in Brandenburg
(offiziell: Bahnhofsteil des Bahnhofs Neustadt (Dosse))
 
Strecken:
  • Neustadt (Dosse) - Neuruppin - Herzberg (Mark)
  • Treuenbrietzen - Bad Belzig - Brandenburg - Rathenow - Neustadt (Dosse) [Brandenburgische Städtebahn]
Der Bahnhof der Städtebahn liegt parallel zum Bahnhof der Hauptbahn. Die sicherungstechnischen Verhältnisse waren seinerzeit einfach gehalten. Da es keine Ausfahrsignale gab und das alte Stw B4 einige hundert Meter entfernt von den Bahnsteigen stand, muss der Fahrdienstleiter für jeden Abfahrauftrag den langen Weg zurücklegen. Die kurzzeitige Durchbindung der Züge von Meyenburg nach Neuruppin (zwischen dem Bahnhof der Hauptbahn und dem Bahnhof der Städtebahn als Rangierfahrt) wurde nach Neubau des Stellwerks B4 wieder praktiziert.
2005 wurde ein neues Containerstellwerk in Betrieb genommen, das seit Einstellungen des Verkehrs am 10.12.2006 unbesetzt ist. Wieder eine Investition umsonst.
Im Januar 2021 wurde das historischen Bahnhofsgebäude abgerissen, obwohl es sicher auch unter Denkmalschutz stand! Zuvor stand es seit über 20 Jahren leer.
 
2002
Empfangsgebäude (Straßenseite);
rechts davon ein ehem. Stw B2, das Bw und der Wasserturm der Hauptbahn
 
ehemaliges Empfangsgebäude (Gleisseite) mit Bahnsteigen;
links die Bahnsteige der Hauptbahn
 
Bahnsteigansicht vom Empfangsgebäude aus;
Der Triebwagen der PEG fährt nach Neuruppin Rheinsberger Tor, auf dem anderen Bahnsteig fährt sonst der Triebwagen der PEG nach Rathenow ab (der ist aber noch nicht zurück).
Rechts das Verbindungsgleis von der Hauptbahn zur Städtebahn und ein ehemaliges Stellwerk der Hauptbahn
 
ehemaliger Güterboden
 
Einige hundert Meter hinter den beiden Bahnsteigen hinter einer Kurve stehen der ehemalige Lokschuppen und das damalige Stellwerk B4.
 
 
externe Bilder: