Prora

Bahnhof auf der Insel Rügen
 
Strecke: Lietzow (Rügen) - Ostseebad Binz
 
Prora - ein Ort mit Vergangenheit. Zu DDR-Zeiten wurde das Objekt durch die Nationale Volksarmee als imenser Kasernentrakt genutzt. Direkt am Strand steht das riesige KdF-Denkmal der einstigen Urlaubssiedlung. Jahrzehntelang eine riesige Ruine, die keiner ordentlichen Zukunft entgegensah. Nachnutzung oder Ruine für alle Zeiten war lange die Frage, bis sich dann doch Investoren fanden. Inzwischen sind viele Jahre des Bauens vergangen. Als erstes entstand eine Jugendherberge. Dann folgten gastronomische Einrichtungen, ein Hotel, eine Wohngemeinschaft für Senioren und es entstanden etliche Eigentumswohnungen. Das Oldtimermuseum und das NVA-Museum sowie die Galileo Wissenswelt und einiges mehr sorgen für Zeitvertreib, wenn kein Strandtag ist.
Der Bahnhof besteht heute nur noch aus den beiden Hauptgleisen, wobei Züge in Richtung Lietzow grundsätzlich nur das durchgehende Hauptgleis benutzen können. Blickt man in Richtung Lietzow sind in den Kiefern versteckt noch Gleisreste und die Reste einer damals sehr langen Umladehalle vorhanden.
 
2002
Das Bahnhofsgebäude ist noch mit einem Fahrdienstleiter besetzt und mach einen gepflegten Eindruck.
 
Bilder aus dem Oldtimermuseum
 
 
 
 
 
 
2017
 
Inzwischen wurde der Bahnhof an das ESTW Lietzow angeschlossen. Leider haben die sogenannten Hansa-Fans auch hier ihre Schmierereien hinterlassen.
 
Blick in Richtung Binz ...
 
und herangezoomt nach Lietzow
 
 
externe Bilder: