Peenemünde
(ehemalige Bezeichnung: Peenemünde Dorf)

Haltepunkt auf der Insel Usedom
(ehemaliger Bahnhof)
 
Strecke: Zinnowitz - Peenemünde
 
Die Station Peenemünde Dorf enstand erst 1958 zur besseren Erreichbarkeit der neugebauten Wohnblöcke an der heutigen Bahnhofstraße.
Peenemünde ist der nördlichste Ort der Insel Usedom. Er befindet sich nur einige hundert Meter gegenüber des Fischerdorfes Freest auf dem Festland, den man auch mit einer kleinen Personenfähre erreichen kann. In Peenemünde selbst sind in den letzten Jahren viele Eigenheime entstanden. An der Hauptstraße stehen aber auch neue Mehrfamilienhäuser und zwei sanierte Wohnblöcke. Die alten Mehrfamilienhäuser an der Bahnhofstraße, die 2002 noch standen aber unbewohnt waren, wurden irgendwann abgerissen.
Inzwischen ist Peenemünde einen Ausflug wert, einige Museen sind hier entstanden. Am bekanntesten ist natürlich das Historisch-Technische Museum. Aber man kann auch Ausstellungen zur Natur und Physik in der Phänomenta oder das Spielzeugmuseum und das Maritim-Museum besuchen. Rundfahrten durch das Sperrgebiet sind außerdem möglich. Am Hafenbecken gibt es auch einen kleinen Stellplatz für Wohnmobile.
Der ehemalige Bahnhof wurde vor mehreren Jahren in einen Endhaltepunkt umgewandelt. Das ehemalige Stationsgebäude wurde abgerissen, das Stellwerk steht zum Verkauf. Wie auf allen Stationen der UBB-Infrastruktur wurde auch in Peenemünde der Bahnsteig erneuert.
Peenemünde-Besucher müssen übrigens nicht mit dem Auto hierher fahren, denn der Zug fährt vom frühen Morgen bis zum späteren Abend im Stundentakt! Die Insel ist schon verstopft genug!
 
2002
Blick auf die beiden Gleise des Bahnhofs, im Hintergrund ist das Hafengelände mit dem Historisch-Technischen Museum zu erkennen.
Der Bahnsteig ist bereits modernisiert worden. Die Wohnblöcke stehen leer.
 
ehemaliges Stellwerk
 
2016
 
fast der gleiche Standort wie 2002. Die Wohnblöcke sind verschwunden.
Hinter dem Prellbock am Ende des Streckengleises ist inzwischen alles zugewachsen. Das Umlaufgleis liegt immer noch, nur die Weiche wurde ausgebaut.
Ob das Gleis hinter dem Prellbock immer noch vorhanden ist?
 
an das heutige Streckenende herangezoomt
 
Blick vom Bahnsteig in Richtung Zinnowitz
 
herangezoomt
 
Das ehemalige Stellwerk ist wenigstens gesichert und eingezäunt aber eingewachsen.
 
Blick über die Mauer zum Außenbereich des Historisch-Technischen Museums auf den ehemaligen S-Bahn-Zug der Bauart Peenemünde und dem Modell einer einst todbringenden Erfindung.
 
S-Bahn-Zug Bauart Peenemünde
 
dahinter eine Raketenstartrampe
 
das ehemalige Kraftwerk mit dem Außengelände des Museums davor
 
Im ehemalige Kraftwerk finden gelegentlich Veranstaltungen statt.
 
ein unheimliches Gebäude als Museum
 
die Phänomenta
 
Blick auf das Hafenbecken ...
 
... mit dem begehbaren U-Boot
 
darauf ein Torbedo (noch so eine furchtbare Erfindung!)
 
 
externe Bilder: