Plau-Appelburg

ehemalige Ausweichanschlussstelle in Mecklenburg
 
Strecke: Meyenburg - Karow (Meckl) - Güstrow
 
Der ehem. Anschluss lag südlich von Plau. Angeschlossen waren ein Heizwerk und eine Futtermittelkühlhalle. Die Gleisanlagen sind bis auf die Anschlussweiche und den Flankenschutz komplett demontiert. Die Ruinen des Gebäude stehen jedoch noch.
 
2017
Blick in Richtung Plau - die Anschlussweiche.
 
Blick in Richtung Ganzlin - hinter dem BÜ die Anschlussweiche, links das Weichensignal der Flankenschutzweiche.
 
die Flankenschutzweiche
 
Blick in Richtung Plau (Streckengleis) und das Planum des ehem. Anschlussgleises
 
"Bedienungsanleitung für die Ausweichanschlussstelle Plau-Appelburg"