Ratzeburg
(ehem. Bezeichnung: Ratzeburg Land)

Bahnhof in Schleswig-Holstein
 
Strecken:
  • Lübeck - Ratzeburg - Büchen [Lübeck-Büchener Eisenbahn]
  • Hagenow Land - Zarrentin (Meckl) - Ratzeburg - Bad Oldesloe ["Kaiserbahn"]
  • Ratzeburg - Klein Thurow [Ratzeburger Kleinbahn]
Ratzeburg liegt direkt an den drei Seen Ratzeburger See, Domsee und Küchensee kurz vor der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Bis 1945 gehörte die Stadt zu Mecklenburg. Der Westteil und die Halbinsel sind über eine Straßenbrücke mit dem östlichen Stadtteil verbunden.
Sehr bekannt ist natürlich der Ratzeburger Dom, der am nördlichen Zipfel der Halbinsel am Domsee steht. Der Domsee verbindet den großen Ratzeburger See mit dem Küchensee. Ebenfalls auf der Halbinsel stehen die St. Petri -Kirche und das Barlach-Museum. Auf dem westlichen Festlandteil steht die Kirche St. Georg auf dem Berge. Die Ratzeburger müssen früher wohl sehr gläubig gewesen sein ...
Der Bahnhof liegt im Westen der Stadt. Heute wird nur noch die Westseite mit der Strecke Lübeck - Büchen betrieben, der Ostteil (Kaiserbahn) wurde abgebaut und umgestaltet. Man hat jedoch, wohl zur Erinnerung an die Kaiserbahn, ein Stück Gleis liegen gelassen.
2008 wurde der Bahnhof modernisiert/umgebaut und an ein ESTW angeschlossen.
 
vor 2003
 
Alle Bilder wurden von © Wolfgang Flemming zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.


 
die Ostseite des Empfangsgebäudes mit dem Gleisrest der Kaiserbahn
 

 

 

 

 

 
Auf der Westseite fahren die Züge der Lübeck-Büchener Strecke
 

 

 
Wärterstellwerk Rn in Richtung Lübeck
 

 

 
mechanische Schranke an der Bahnhofsallee, sogar noch mit Behang
 

 

 
Blick in Richtung Schmilau;
Hinter dem BÜ ist jedoch gesperrt.
 

 

 
(entgegengesetzte Richtung)
 

 

 
Die Gleise 22 und 23 sind von der Nordseite nicht mehr erreichbar.
 

 

 
externe Bilder: