Rathenow
 
1944 unterschied man noch die einzelnen Bahnhöfe gem. "Amtliches Bahnhofsverzeichnis":

  • Rathenow Reichsb für die Lehrter Eisenbahn
  • Rathenow Brand St für die Brandenburgische Städtebahn
  • Rathenow Kleinb für die Kreisbahn

Bahnhof in Brandenburg
 
Strecken:
  • [6107] Berlin Hbf-Lehrter Bf (Berlin Lehrter Bahnhof) - Moabit - Jungfernheide - Spandau Ost (unterbrochen bis) Berlin-Staaken - Abzw Ribbeck (unterbrochen bis) Abzw Bamme - Rathenow - Stendal - Oebisfelde - Lehrte
  • [6185 Schnellfahrstrecke] Berlin-Spandau Ost - Wustermark - Rathenow - Abzw Staffelde - Abzw Nahrstedt - Oebisfelde
  • Treuenbrietzen - Bad Belzig - Brandenburg - Rathenow - Neustadt (Dosse) ["Brandenburgische Städtebahn"]
  • Rathenow - Senzke - Paulinenaue/Nauen [Kreisbahn Rathenow-Senske-Nauen - RSN]
Rathenow ist eine recht große und ansehnliche Stadt an der Havel und Zentrum und Kreisstadt des Havellandes.
Der Bahnhof liegt verkehrsgünstig in der Stadt. Die einstige Bedeutung lässt sich am repräsentativen und sehr schön restaurierten Empfangsgebäude erahnen. Der Bahnhof besteht eigentlich aus zwei Bahnhöfen, die parallen angelegt sind, dem Bahnhof der Hauptbahn und dem der Städtebahn, die miteinander verbunden sind. Jeder Bahnhofsteil hatte auch einen eigenen Wasserturm. Den Wasserturm der Städtebahn gibt es leider nicht mehr.
Der Zugbetrieb wird heute komplett nach dem Ausbau der Hauptbahn vom ESTW in Berlin-Pankow gesteuert.
Die Kreisbahn fuhr vom Bahnhofsvorplatz ab. Ein Gleisrest wurde bei der Erneuerung zur Erinnerung mit eingebaut.
 
2005


 
Empfangsgebäude der Hauptbahn
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Bahnhofsteil der Städtebahn; im Hintergrund das Empfangsgebäude
 

 

 
Empfangsgebäude der Städtebahn
 

 

 
ehemaliger Güterschuppen der Städtebahn
 

 

 
Nach rechts führen die Gleise Richtung Rathenow Nord.
 

 

 
externe Bilder: