Rostock-Marienehe

Haltepunkt in Rostock
 
Strecke: Neustrelitz - Plaaz - Rostock Hbf - Warnemünde
 
Marienehe ist vielen bekannt durch die ehemalige Marinetechnikschule, die Sporthalle und einige Industriebetriebe (zu DDR-Zeiten) sowie als Umsteigebahnhof zur Straßenbahn in Richtung Reutershagen und seit einigen Jahren in Richtung Evershagen. Bevor die Straßenbahnstrecke nach Lichtenhagen verlängert wurde, begann/endete hier die Buslinie 33 nach/von Evershagen (heute Thomas-Morus-Straße), die zu DDR-Zeiten in Spitzenzeiten im 3-Minuten-Takt fuhr.
Der Haltepunkt liegt unmittelbar an der Bahnhofsgrenze des Bahnhofs Bramow in Richtung Warnemünde.
 
2011
Rampe zur S-Bahn-Überführung
 
Blick in Richtung Evershagen
 
 
und in Richtung Bramow
 
Blick auf die Anlagen der Straßenbahn
 
2021
 
Wie man sieht, stehen die Einfahrsignale des Bahnhofs Bramow sogar noch am Bahnsteig. Es frag sich, ob der Haltepunkt noch zum Bahnhof gehört oder zur freien Strecke ...
 
 
Blick in Richtung Evershagen und die neuen Blocksignale
 
Blick von der Fußgängerbrücke auf den Abgang zum Bahnsteig. Wie überall waren auch hier die Graffiti"künstler" am Werk, Auch das interessiert StuS nicht wirklich!
 
Eine S-Bahn fährt gerade am ehemaligen Stellwerk W2 des Bahnhofs Bramow vorbei und nähert sich Marienehe.
Links ist noch das Anschlussgleis zu den einstigen Industriebetrieben in Marienehe und Schmarl zu sehen.
 
ein guter Blick von der Rampe zur Brücke auf den Haltepunkt
 
Die Gleise der RSAG in Richtung Reutershagen ...
 
... und Evershagen
 
Im Depot 12 sind die historischen Fahrzeuge der RSAG untergebracht und werden von einem Verein betreut.
 
Auf dem gelände wurde diese alte Gleiskreuzung erhalten.
 
das Verbindungstor zur Wendeschleife
 
 
externe Bilder: