Teterow

Bahnhof;
Strecken:
1. Lübeck - Güstrow - Neubrandenburg - Strasburg (Uckerm),
2. Teterow - Gnoien
Empfangsgebäude ehem. Güterboden mit anschließendem Wohn- und
Abfertigungsgebäude
Blick über den Bahnhof in Richtung Güstrow ehem. Lokschuppen und Wasserturm der
Teterow-Gnoiener Eisenbahn
Stellwerk W1 (Richtung Güstrow) Stellwerk B2 (Richtung Malchin),
dahinter die Schranke eines BÜ der Gnoiener Strecke
Einfahrt eines RE Pasewalk - Ludwigslust am Stw B2
Teterow, die ehemalige Kreisstadt, liegt am Rande der Mecklenburger Schweiz. Berühmt wurde Teterow durch die Legende vom Hecht im Teterower See und durch das Bergring-Rennen.
Der Bahnhof liegt an der B 104 in Richtung Malchin und besitzt ein großes Empfangsgebäude, einen großen stillgelegten Güterboden, einen Wasserturm, einen Lokschuppen der ehemaligen Teterow-Gnoiener Eisenbahn und zwei Stellwerke. Obwohl die Strecke nach Gnoien seit 1997 stillgelegt ist, ist die Schrankenanlage dieser Strecke am Stellwerk B2 noch immer vorhanden.
Das Empfangsgebäude wird nur zum Teil genutzt.