Grimmen Schützenplatz

Anschlussstelle
(ehemaliger Bahnhof)
 
Kursbuchtabelle 1937/38
 
Strecke:   Greifswald - Grimmen Schützenplatz - Grimmen - Tribsees [Eisenbahn-Gesellschaft Greifswald-Grimmen - GGE]
 
Der ehemalige Bahnhof befindet sich nördlich der Stadt Grimmen am sog. Vorland direkt an der B 194 und erstreckt sich rund weitere rund 1.200 Meter bis kurz vor den Ortsteil Heidebrink und erschließt so das Gewerbegebiet mit z.T. langen Gleisen.
Der Abschnitt von Grimmen bis zum Schützenplatz wird als Nebengleis des Bahnhofs Grimmen betrieben.
 
2010
 
Anschluss Getreide AG
 
geradeaus das ehemalige Streckengleis nach Greifswald
 
2022
Das einstige Stationsgebäude steht inwischen leer.
(Straßenseite)
 
 
nachträglicher Anbau für den Eingang
 
Aus diesem Gebäudeteil und dem vermutlich ehemaligen Güterboden wurden einst Wohnungen geschaffen.
 
der vermutlich ehemalige Güterboden
 
Gleisseite des Stationsgebäudes
 
Blick vom BÜ aus in Richtung Bahnhof Grimmen ...
 
... und in Richtung Greifswald;
Das Stationsgebäude ist von hier aus nicht mehr zu sehen wegen der höhen Bäume und Büsche.
 
In der Ladestraße liegt noch ein Reststück Feldbahngleis.
 
historische Fabrikgebäude und der große Speicher
 
ehemaliges Gleis, das beidseitig von einer Betonkante eingefasst ist
 
Speicher mit einem Gleisrest
 
Blick vom BÜ am Stationsgebäude aus Richtug Greifswald auf den ehemaligen Güterboden und den Speicher
 
und in Richtung Greifswald
 
Im weiteren Verlauf in Richtung Grimmen liegen weitere Anschlussgleise und diese nicht mehr angeschlossene Seitenrampe
 
Blick in Richtung ehemaligen Bahnhof Schützenplatz
 
... und weiter in Richtung Greifswald zum großen Getreidespeicher
 
am Getreidespeicher
 
und weiteren Gebäuden für einstige Verladungen
 
Vom Getreidespeicher aus verläuft das ehemalige Streckengleis noch einige hundert Meter weiter in Richtung Greifswald, parallel zum Plattenweg nach Hohenwarth.
 
externe Bilder:
                
 
© 27.06.2022