Templin

Bahnhof in Brandenburg
 
Strecken:
  •   Löwenberg (Mark) - Templin - Templin Stadt - Prenzlau
  •   Britz - Templin Stadt - Templin - Fürstenberg (Havel)
  •   (Templin - Templin Stadt) - Templin Fährkrug - Fürstenwerder Reichsbahn
Templin, die Perle der Uckermark, liegt umgeben von einer hügeligen Landschaft am Templiner See.
Der Bahnhof liegt im Südwesten der Stadt am Ortsrand. Nachdem der Streckenabschnitt nach Fürstenberg (Havel) stillgelegt wurde, wurde der Bahnhof nach und nach den jetzigen Verkehrsbedürfnissen angepasst. Es gibt nur noch zwei Hautgleise mit je einem Bahnsteig. Die restlichen Gleise sind stillgelegt und teilweise abgebaut. Das Wärterstellwerk wurde ebenfalls außer Betrieb genommen. Die mechanische Sicherungstechnik wurde so angepasst, dass alle Weichen und Signale vom Stellwerk Tef gestellt werden können. Lange Züge können hier nicht mehr verkehren.
Nach der Stilllegung des Streckenabschnittes nach Fürstenberg (Havel) wurde dieser zur Fahrrad-Draisinenbahn umgebaut.
2020 wurde der Bahnhof an des ESTW angeschlossen.
 
2002
das repräsentative Empfangsgebäude
 
Befehlsstellwerk Tef Richtung Fährkrug und Joachimsthal
 
ehemaliges Wärterstellwerk Richtung Zehdenick und Fürstenberg
 
das leerstehende Bw
 
2003
 
Blick vom Bahnsteig 1 in Richtung Zehdenick; Der Bahnhof wurde inzwischen stark verkleinert. Es gibt nur noch diese beiden
Hauptgleise und die beiden Nebengleise rechts daneben. Auch der Personentunnel wird noch begraucht. Das weiße Gebäude auf dem Mittelbahnsteig
war der Dienstraum der Aufsicht.
 
rechts die beiden Nebengleise
 
 
 
Blick von der Ladestraße in die Gegenrichtung; In der oberen Bildmitte ist noch der zweite, sehr kurze Mittelbahnsteig zu sehen, der nicht mehr erreichbar ist.
Eine Erinnerung an viel bessere Tage des Bahnhofs.
 
 
Blick vom Bahnsteig 1 auf das Stw Tef am Bahnsteigende und das Bw
 
 
19.03.2019
Blick aus dem Führerstand NEB-Triebwagens (ein Regio Shuttle) vor dem Ausfahrsignal O. Wir warten auf die Rückfahrt nach Eberswalde.
 
der Fahrplan für diese Zugfahrt
 
Das Gelände des ehemaligen Bw sieht gepflegt aus. Es soll einen neuen Eigentümer haben.
 
Ausfahrt frei
 
Vorbeifahrt am inzwischen umbenannten Stellwerk B1 (ehem. Tef)
 
Weichenverbindung zum Gleis in Richtung Prenzlau
 
Vorbeifahrt eines 643 der NEB von Templin Stadt nach Berlin-Ostkreuz
 
BÜ vor den Einahrsignalen der Gegenrichtung
 
Ganz hinten ist schon der Haltepunkt Templin Stadt zu erkennen.
 
externe Bilder:
                    
 
© 01.02.2022